lieder & saitenspiel - tronjes blog

Montag, 24. Dezember 2012

Cabral do Nascimento - natal africano


não  há  pinheiros  nem  há  neve
nada  do  que  é  convencional
nada  daquilo  que  se  escreve
ou  que  se  diz … mas  é  natal

 que  ar  abafado ! a  chuva  banha
a  terra - morna  e  vertical
plantas  da  flora  mais  estranha
aves  da  fauna  tropical

 nem  luz , nem  cores , nem  lembraças
da  hora  única  e  imortal
somente  o  riso  das  crianças
que  em  toda  a  parte  é  sempre  igual

 não  há  pastores  nem  ovelhas
nada  do  que  é  tradicional
as orações - porém , são  velhas
e  a  noite  é  noite  de  natal
 es gibt weder kiefern noch schnee
nichts von dem - was üblich ist
nichts von dem - was man schreibt
oder sagt … doch es ist weihnachten

 schwül ist die luft ! der regen fällt
warm und senkrecht zur erde
pflanzen ganz fremder art
vögel der tropischen fauna

 weder licht noch farben noch erinnerungen
an die eine unvergängliche stunde
nur das lachen der kinder
das überall stets gleich ist

 es gibt weder hirten noch schafe
nichts von dem - was überliefert ist
doch die gebete sind alt
und der abend ist heiligabend

Sonntag, 16. Dezember 2012

Alice Nahon - avondliedeke


't is goed in 't eigen hert te kijken
nog even vóór het slapen gaan
of ik van dageraad tot avond
geen enkel hert heb zeer gedaan

of ik geen ogen heb doen schreien
geen weemoed op een wezen lei
of ik aan liefdeloze mensen
een woordeke van liefde zei

en vind ik in het huis mijns herten
dat ik één droefnis genas
dat ik mijn armen heb gewonden
rondom één hoofd – dat eenzaam was …

dan voel ik – op mijn jonge lippen
die goedheid lijk een avond-zoen …
't is goed in 't eigen hert te kijken
en zó z’n ogen toe te doen

                       
   ( freie übersetzung : tronje )

es ist gut ins eigene herz zu schauen
noch eben vor dem schlafen geh'n
ob ich von morgens bis zum abend
keinem einzigen herzen hab' wehgetan

ob ich keine augen zum schreien brachte
keine wehmut auf ein wesen hatte
ob ich an lieblose menschen
ein kleines wort von liebe sagte

und finde ich im tiefsten herzen
das ich eine traurigkeit heilte
das ich meine arme hab' umschlungen
rund um ein haupt – das einsam war …

dann fühle ich – auf meinen jungen lippen
das gute gleicht einem abendkuß …
es ist gut ins eigene herz zu schauen
und so seine augen zu schließen