lieder & saitenspiel - tronjes blog

Donnerstag, 28. April 2016

Stefan George - stimmen im strom



 liebende klagende zagende wesen
nehmt eure zuflucht in unser bereich -
werdet genießen und werdet genesen -
arme und worte umwinden euch weich -

leiber wie muscheln - korallene lippen
schwimmen und tönen in schwankem palast -
haare verschlungen in ästige klippen
nahend und wieder vom strudel erfaßt -

bläuliche lampen die halb nur erhellen -
schwebende säulen auf kreisendem schuh -
geigend erzitternde ziehende wellen
schaukeln in selig beschauliche ruh -

müdet euch aber das sinnen das singen -
fließender freuden bedächtiger lauf -
trifft euch ein kuß : und ihr löst euch in ringen
gleitet als wogen hinab und hinauf ...


Donnerstag, 21. April 2016

er hatte einen kleinen wunderbaren traum - Hagen Kemper 'tronje'




er hatte einen kleinen wunderbaren traum
vom leben - daß er nicht kannte -
und er lief über wolken - und fing sich einen stern 
der ewigkeiten brannte -
und so sah er von oben sein kleines dorf
in dem schatten der wolke schlafen -
und die armut - die angst - und verlorenes glück
lagen fern im fremden hafen ...

Samstag, 16. April 2016

Klabund - der mond steht in den gassen



der mond steht in den gassen -
adé- mein schatz - adé !
da die trompeten blasen -
so muß ich dich verlassen -
und tut mir doch so weh !

du sollst dein herz mir schenken -
daß ich es immer hab -
wenn ich den säbel schwenke -
auf daß ich an dich denke -
daß ich ein mädchen hab -

der wind weht in der linde -
wie ein spion - der schlich -
wenn ich dich wiederfinde -
hast du ein kleines kinde -
das ist so blond als ich ...

Montag, 11. April 2016

komm , stimm die fiedel , spiele ein lied - Hagen Kemper 'tronje'



komm - stimm die fiedel - spiele ein lied -
daß uns das herz dann wieder erglüht -
wir wollen tanzen - springen im wind -
herrliche lieder singen zur nacht -
auf  ! laßt uns trinken vom roten wein -
grad bei dem feuer - im mondenschein -
komm - stimm die fiedel - spiele ein lied -
daß uns das herz dann wieder erglüht ...

komm - stimm die fiedel - spiele  ein lied -
weil diese nacht vorüber geht -
denn in der ferne dämmert es schon -
langsam erwacht der schlafende wald -
auf  ! laßt uns trinken vom roten wein -
bald wird das feuer erloschen sein -
komm - stimm die fiedel - spiel noch ein lied -
weil uns der wind nun weiter weht ...

Montag, 4. April 2016

Erich Mühsam - ich wollt das lied des herzens nicht verschweigen


ich wollt das lied des herzens nicht verschweigen -
ich wollt es jubelnd zu den menschen schmettern -
die bleich am baume der erkenntnis klettern -
das glück vermutend in den kahlen zweigen -

ich wollt sie rufen zu den breiten küsten -
an die des meeres wellen silbern schlagen -
ich wollt sie lehren leichte schultern tragen -
und freien sinn in übermüt'gen brüsten -

ich stoß ins horn. noch einmal - doch ich staune :
die menschen lachen - die ich wecken wollte -
als ob ein mißton in die lüfte rollte -
es muß ein sandkorn sein in der posaune ...

Samstag, 2. April 2016

e bissele lieb und e bissele treu ...



e bissele lieb und e bissele treu -
und e bissele falschheit ist allweil derbei -

die kirsche sind zeitig - die kirsche sind gut -
und wenn's mädle vorüber geht - so lupft mer's de hut - 

dort drunten im thäle geht's bächle so trüb -
und ich kann der's nit verhehle - i han di so lieb -

und wenn i der's zehnmal sag - daß i di lieb -
und du geist mer kei antwort - so wird mer's ganz trüb -

wenn i wisperl - wenn i schrei - und du hörst mi nit glei -
so muß i versteh - daß i weiter soll geh ...