lieder & saitenspiel - tronjes blog

Mittwoch, 28. September 2011

durch den tag sind wir gegangen - Hagen Kemper 'tronje'



durch den tag sind wir gegangen
rasten in der dämmerung
und der himmel ist verhangen
weiter geht die wanderung

nebel steigt aus feuchten wiesen
still liegt vorn der dunkle wald
dort - wo wir das lager ließen
finden wir das feuer - bald

laute rufe - lachen - singen 
dringen durch die lange nacht
und die letzten lieder klingen
bis der neue tag erwacht

Donnerstag, 22. September 2011

Georg Trakl - in den nachmittag geflüstert



sonne - herbstlich dünn und zag
und das obst fällt von den bäumen
stille wohnt in blauen räumen
einen langen nachmittag

sterbeklänge von metall
und ein weißes tier bricht nieder
brauner mädchen raue lieder
sind verweht im blätterfall

stirne gottes farben träumt
spürt des wahnsinns sanfte flügel
schatten drehen sich am hügel
von verwesung schwarz umsäumt

dämmerung voll ruh und wein
traurige guitarren rinnen
und zur milden lampe drinnen
kehrst du wie im traume ein

Donnerstag, 15. September 2011

die zikade singt ihr lied - Hagen Kemper 'tronje'


vollmondnacht
nur ein paar wolken 
still liegt meine kleine welt
lauer wind 
streicht durch den garten
die zikade singt ihr lied

mondschein 
fällt auf die zypressen
sachter nebel schwebt davon
vollmondnacht
nur ein paar wolken 
der lavendel duftet schwer

vollmondnacht
nur ein paar wolken 
still liegt meine kleine welt
morgenrot
fällt in den garten
die zikade singt nicht mehr

Samstag, 3. September 2011

Hermann Löns - es blühen die rosen



es blühen die rosen
die nachtigall singt
mein herz ist voll freude
vor freude es springt
ein reiter zu pferde
so reit ich durchs land
für kaiser und könig
und vaterland

im wirtshaus am wege
da kehren wir ein
und trinken ein gläslein
vom goldenen wein
du hübsche – du feine
komm setz dich zu mir
ein ringlein von golde
das schenke ich dir