lieder & saitenspiel - tronjes blog

Dienstag, 24. Juni 2014

Hermann Löns - wo der wind weht


wo der wind weht - der wind weht
da bin ich zu haus
da fahr ich die straßen
jahrein und jahraus

auf der straße - der straße
ist alles voll staub
da tragen die bäume
kein grasgrünes laub

von dem Staube - dem staube
da werd' ich nicht satt
ich weiß wo der bauer
die wurst hängen hat

in dem Busche - dem busche
in gras und in kraut
da leben wir lustig
als bräut'gam und braut

denn ein mädchen - ein mädchen
wie milch und wie blut
die fand ich an der straße
und die ist mir gut


Donnerstag, 19. Juni 2014

es treiben wolken übers land - Hagen Kemper 'tronje'


es treiben wolken übers land
es regnet viel zu lang'
die blumen nicken regenschwer
man hört kein' vogelsang
man hört kein' vogelsang 

die regenwolken ziehen fort
der morgen rötelt sich
der nebel steigt aus wiesen auf
ein ruf ertönt im wald
ein ruf ertönt im wald

es treiben wolken übers land
am himmel hoch und weiß
die sonne wärmt den frühen tag
die blumen steh'n in flor
die blumen steh'n in flor

Freitag, 13. Juni 2014

wir haben die sterne gezählt - Hagen Kemper 'tronje'


wir haben die sterne gezählt
am nächtlichen himmel
am südlichen strand -
wir haben den wellen gelauscht
am unteren hafen
am südlichen strand :
wenn der wind in den bäumen schlief

wir haben gesungen das lied
von fernweh durchdrungen
am südlichen meer -
wir haben die segel gesetzt
so weiß wie die möwen
am südlichen meer :
wenn die nacht voller träume verging

Montag, 9. Juni 2014

ako me volis - wenn du mich liebst - Kroatien



ako me volis - nepricaj nikome
ako me zelis - nedaj me nikome
ako me ljubis - ljubi me vjecno !

*
wenn du mich liebst - sag es niemandem
wenn du mich begehrst - gib mich niemandem
wenn du mich küßt - küsse mich ewig !

Samstag, 7. Juni 2014

wandern wir heut' durch die stille nacht - Hagen Kemper 'tronje'



wandern wir heut' durch die stille nacht
pflücken uns die sterne - die da sind

singen leis' die lieder in den wind  
der mit uns weht

ahnen abenteuer in der nacht







Dienstag, 3. Juni 2014

bei Thea im Steffenshof - Hagen Kemper 'tronje'


wir saßen oft in jungen jahren
bei regen - wind - und sonnenschein
wenn wir von fernen fahrten kamen
bei kühlem bier und kühlem wein

die alten zeiten sind verflogen
so mancher freund wird nicht mehr sein
wir werden ihre lieder singen
bei kühlem bier und kühlem wein

und wenn wir einst dort wieder weilen
und sollten freunde bei uns sein :
dann werden uns're lieder klingen
bei kühlem bier und kühlem wein

Sonntag, 1. Juni 2014

Stefan George - wir blieben gern bei eurem reigen drunten



wir blieben gern bei eurem reigen drunten 
nicht minder lieben wir das schöne tal
der halme schaukeln und den duft der ( bunten )
tupfen im morgendlichen strahl

wir nähmen gern von faltern und libellen
den samtnen staub und brächen blumen viel
und machten draus zum murmeln glatter wellen
ein zierlich leichtes spiel

doch über kahlen fels und starre büsche
führt uns ein trieb hinauf zu andrem fund 
an spitz(i)gem steine und gedörntem brüsche
wird hand und sohle wund :

auf daß für unser fährdevolles wallen
einmal uns lohnt des reinsten glückes kost :
uns nah am abgrund azurn und kristallen
die wunderblume sproßt