lieder & saitenspiel - tronjes blog

Mittwoch, 24. Oktober 2012

Hermann Hesse - über den himmel wolken ziehn


über den himmel wolken ziehn
über die felder geht der wind
über die felder wandert
meiner mutter verlorenes kind

über die straße blätter wehn
über den bäumen vögel schrein -
irgendwo über den bergen
muß meine ferne heimat sein

Samstag, 20. Oktober 2012

ich habe den ort nie gefunden - Hagen Kemper 'tronje'


ich habe den ort nie gefunden - den ich in träumen sah
da waren die häuser umwunden mit gold - und silberhaar
die blumen - die blühten auf  bäumen - und vögel sah ich dort
die sangen so herrliche lieder - sie fliegen niemals fort

und wenn ich den ort einmal finde - den ich in träumen sah 
da werd' ich die häuser bewundern - mit gold - und silberhaar
ich pflücke vom baum eine blüte - und stecke sie ins haar
die vögel - die singen die lieder - es klingt dann wunderbar

Donnerstag, 11. Oktober 2012

Klabund - und der herbst hat sich erhoben




und der herbst hat sich erhoben
und die wilden gänse toben
führ das ruder - lieber bruder
eh in asche du zerstoben

laß - o laß die chrysanthemen
laß - o laß die blassen schemen 
führ das ruder lieber bruder
und die wogen laß uns zähmen

nimm ein weib nach deiner weise
auf die wilde wogenreise
führ das ruder-lieber bruder
eh der kiel zerbarst im eise


Freitag, 5. Oktober 2012

der sommer ist gekommen - Hagen Kemper 'tronje'



der sommer ist gekommen
und die wälder sind nun grün
bunte blumen - vogelsingen
doch mein herz will mir zerspringen
hab' verloren meinen schatz

der sommer ist gegangen
und die wälder färben sich
reife beeren - vogelsingen
doch mein herz will mir zerspringen
hab' verloren meinen schatz