lieder & saitenspiel - tronjes blog

Donnerstag, 23. Juli 2015

Hermann Löns - ich seh' ein wasser blinken


ich seh' ein wasser blinken
das wasser das ist frisch
ich sehe etwas schimmern

das ist fürwahr kein fisch

ein fisch hat keine haare
und nicht zwei arme rund
hat keine blauen augen
und keinen roten mund

ich will das fischlein fangen
mit einem haselstock
was seh' ich in dem grase
ein hemdlein und ein rock ?

das hemdlein sollst du haben
den rock behalt ich hier
und soll ich ihn dir geben
was schenkst du mir dafür ?

Dienstag, 14. Juli 2015

Adelbert von Chamisso - abend



laß - kind - laß meinen weg mich ziehen
es wird schon spät - es wird schon kalt
es neiget sich der tag  zu ende
und erst dort unten mach' ich halt

wozu mir deine lieder singen ?

sie treffen mich mit fremdem klang -
wie war das wort ?  war's liebe ?  liebe !
vergessen hatt' ich es schon lang'

und doch - gedenk' ich ferner zeiten
mich dünkt - es war ein süßes wort
jetzt aber zieh' ich meiner straße
ein jeder kommt an seinen ort

hier windet sich mein pfad nach unten
die müden schritte schwanken sehr
mein frühes feuer ist erloschen
das fühl' ich alle stunden mehr

Samstag, 4. Juli 2015

wenn die wolken ziehen vor dem wind - Hagen Kemper 'tronje'


wenn die wolken ziehen vor dem wind -
und die bäume rauschen ungewohnt -
wenn wir dann an unserm lager sind :
hat das wandern sich für uns gelohnt -

wenn die sonne durch die wipfel scheint -
und der reiher segelt übers land - 
wenn wir lagern - und kein regen weint :
steht das zelt am dunklen waldesrand -

wenn das lagerfeuer ist entfacht -
und die dämmerung fällt sanft und leis' -
wenn der wald schläft dann um mitternacht :
klingen lieder aus dem feuerkreis ...