lieder & saitenspiel - tronjes blog

Donnerstag, 28. Februar 2013

heut' möcht' ich fliegen über die meere - Hagen Kemper 'tronje'

 

heut' möcht' ich fliegen über die wiesen
dort wo so herrlich blumen noch blüh'n
und wo die wolken weiß wie die möwen
ziehen am blauen himmel dahin

heut' möcht' ich fliegen über die meere
dort wo mein herz die freiheit noch fühlt
wo wild die wogen tanzen am himmel
und mir der nachtwind träume bringt

Sonntag, 10. Februar 2013

Giuseppe Ungaretti - San Martin dal Cjars - San Martino del Carso


* 10.02.1888  † 02.06.1970

di queste case
non è rimasto
che qualche
brandello di muro
i tanti
che mi corrispondevano
non m'è rimasto
neppure tanto
ma nel moi cuore
nessuna croce manca
e' il moi cuore
il paese piû straziato

*
von diesen häusern
ist nichts geblieben
als einige
verfallene mauern
mit so vielen
die mit mir verbunden waren
ist nicht einer
der geblieben ist
aber im herzen
fehlt kein einzelnes kreuz
und in meinem herzen
ist es das zerrissenste land

Mittwoch, 6. Februar 2013

die träume hab' ich an der garderobe abgegeben - Hagen Kemper 'tronje'



die träume 
hab' ich an der garderobe abgegeben
und mit ihr die erinnerung
zurück bleibt nur ein schmerz
doch den vertreibt die lange zeit 
ich weiß wie das so geht

Sonntag, 3. Februar 2013

oh alte zeit , wie lang ist's her - Hagen Kemper 'tronje'

 

warm weht der wind und es riecht süß nach heu 
kinder spielen im sand
 schwalben - sie fliegen - der himmel ist weit 
auf feldern wiegt sich das korn

refrain : oh alte zeit - wie lang ist's her 
wärst noch ein bißchen geblieben !

nebel am morgen auf wiesen im tal 
silbern stehn weiden am bach
 reiher - sie segeln wie wolken dahin 
fern ruft ein kuckuck im wald 

blumen erblüh'n - und die kirschen sind reif
frisch und so rot wie dein mund 
liegen wir träumend im gras oder moos 
erleben auch liebe und leid 

die wagen so bunt und die pferde sehr müd 
singend ziehn gaukler vorbei
lange noch hör' ich die lieder der nacht
erinnerung bleibt mir im traum 

Freitag, 1. Februar 2013

Odysséas Elýtis - des mondes diadem



tò diádima fengariû
 stò métopo tîs níchtas
 ótan mirásonte í skiès
 tìn epifánia tîs órasis

*
 des mondes diadem
 auf der stirn der nacht
 wenn sich die schatten
 das blickfeld teilen