lieder & saitenspiel - tronjes blog

Sonntag, 6. Mai 2012

Der Kürenberger - ich zôch mir einen valken -



ich zôch mir einen valken
mêre danne ein jâr
dô ich in gezamete
als ich in wollte hân
und ich im sîn gevidere
mit golde wol bewant
er huop sich ûf vil hôhe
und floug in ándèriu lant 

*
ich zog mir einen falken
länger als ein jahr
als er von mir gezähmt und
mir nach wunsche war
und ich um sein gefieder
goldene wolle ( bänder ) wand
hob er sich auf große höhe
und flog in ein anderes land

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen