lieder & saitenspiel - tronjes blog

Sonntag, 13. Mai 2012

Joseph v. Eichendorff - frühlingsnacht


 übern garten durch die lüfte
hört ich wandervögel ziehn
das bedeutet frühlingsdüfte
unten fängt's schon an zu blühn

jauchzen möcht ich - möchte weinen
ist mir's doch - als könnt's nicht sein !
alte wunder wieder scheinen
mit dem mondesglanz herein

und der mond - die sterne sagen's
und in träumen rauscht's der hain
und die nachtigallen schlagen's :
sie ist deine - sie ist dein !

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen